Und plötzlich ist alles anders

Auf dem Weg des Abschiednehmens von einem Menschen möchten wir Pfarrerinnen und Pfarrer Sie gerne begleiten.

Manchmal werden wir schon ans Sterbebett gerufen, bleiben da einen Moment ehrfürchtig vor dem Geschehen und suchen mit Gebet und eigener Nähe zu zeigen, dass die göttliche Liebe den ganzen Weg des Sterbens mit geht und über den Tod hinaus nicht los lässt.

Bitte bedenken Sie: Eine öffentliche Bestattung wird Ihnen und allen Angehörigen den Rücken stärken, auch hinterher. Eine "stille" Bestattung klingt zwar für den Augenblick verlockend, kann aber später zu unangenehmen Fragen und peinlichen Situationen führen mit Menschen, die auch gerne Abschied genommen hätten und nichts davon wussten.

Vorgehen beim Todesfall
Arzt oder Spitex benachrichtigen (Todesbescheinigung)
Eigenen Weg des persönlichen Abschieds finden. Nehmen Sie dafür ruhig mit Ihrem Pfarrer Rücksprache.
Meldung beim Zivilstandsamt Ihrer Gemeinde. Dort erfahren Sie die möglichen Termine für die Abdankungsfeier und können  über die Form der Beisetzung entscheiden (Erdbestattung oder Kremation, dann: Urnengrab, Nische oder Gemeinschaftsgrab). Die politische Gemeinde stellt dazu eine Ordnung zur Verfügung.

Das Zivilstandsamt benachrichtigt in der Regel den zuständigen Pfarrer telefonisch und es kann ein Vorbereitungsgespräch für die Abdankung vereinbart werden.
Todesanzeigen aufsetzen – drucken – versenden.
Eventuelles Leidmahl nach der Trauerfeier überdenken: Wo? Wer ist dabei? Welcher Aufwand und welche Form?
Die Pfarrperson wird mit Ihnen den Ablauf der Trauerfeier genau durchgehen und Sie dort auch begleiten.

Weiterer Weg
Den weiteren Weg sollten Sie nicht allein gehen. Versuchen Sie, Schmerz und Trauer nicht nur für sich allein zu leben, sondern auch mit anderen Menschen zu teilen. Lassen Sie sich von anderen Menschen einladen. Suchen Sie weiter Ihren individuellen Weg des Abschieds und auch des Neuanfangs. Umgeben Sie sich mit der Gemeinschaft einer Kirchgemeinde. Wir unterstützen Sie gern dabei. Ein Angebot für regelmässige unverbindlich aber wohltuende Treffen finden Sie im Trauercafé Lichtblick. Ein Ort für den Austausch oder einfach nur um da zu sein.

Spiritualität & Leben

18
DEZ

Café Eden - 9.00-11.30 Uhr // 14.30-17.00 Uhr

Datum: 
Mittwoch, 18. Dezember 2019, 09:00 - 17:00 Uhr
Café Eden Evang. ref. Kirche, Pfarrhausweg 1, 8112 Otelfingen, Schweiz
Ruth Kübler, Heidi Schwyn, Deborah Hürzeler
Nach eigenem Ermessen
© px

20
DEZ

Frühgebet

Datum: 
Freitag, 20. Dezember 2019, 06:00 - 06:30 Uhr
Evang.ref. Kirche Otelfingen
Team Frühgebet
Bildnachweise: